Was sind Dauerversuchsflächen?

Kommen Sie mit in die Freiluft-Labors der Forstwirtschaft!

Dauerversuchsflächen

Der Wald und seine Bewirtschaftung sind nicht zuletzt durch die aktuellen Veränderungen des Klimas einem ständigen Wandel unterzogen. Je mehr man über Bäume und ihre Reaktionen auf Umweltänderungen weiß, desto besser kann man darauf reagieren. Dauerversuchsflächen sind eine bewährte Methode, auf experimentellem Wege die Auswirkungen von Umweltveränderungen auf das Baumwachstum zu untersuchen; sie sind sozusagen das "Labor" der Forstwissenschaftler. Diese speziell ausgewählten Waldflächen erweitern das Wissen über den Wald und helfen mit, eine nachhaltige Waldentwicklung zu sichern.

Rund 70 Dauerversuche werden derzeit vom BFW in ganz Österreich betreut. Einige davon befinden sich in Ottenstein in Niederösterreich. Auf diesen Versuchsflächen wird seit mehr als 40 Jahren untersucht, wie sich unterschiedliche Maßnahmen der Waldpflege auf Wachstum, Stabilität, Vitalität und Holzqualität auswirken. Die Erkenntnisse aus diesen Versuchsflächen werden nun an alle interessierten Menschen weitergeben, die die Vorteile einer aktiven Waldbewirtschaftung kennen lernen möchten.