Wer hilft mir bei der Waldpflege?

Ich habe keine Motorsäge und keinen Traktor, möchte aber meinen Wald selbst bewirtschaften oder pflegen. Wer kann mir dabei helfen?

Wer hilft mir bei der Waldpflege?

Klimafitte Waldbewirtschaftung braucht Wissen. Unter anderem können Sie sich bei folgenden Institutionen informieren und praktische Unterstützung für die Waldbewirtschaftung bekommen:

  • Landesforstdienste und Bezirksforstinspektionen

Ansprechpartner für alle rechtlichen Fragen rund um den Wald.
Unterstützung auch in vielen praktischen Fragen zum Beispiel bezüglich forstlicher Förderung.

  • Landwirtschaftskammern

Bieten für alle Waldbesitzer und Waldbesitzerinnen Unterstützung in der Planung und der forstlichen Betriebsführung an.

  • Waldverbände und Waldwirtschaftsgemeinschaften

Helfen Klein- und Kleinstwaldbesitzern zu einer effizienteren Bewirtschaftung. Durch die Bündelung der regional anfallenden kleinen Holzmengen zu Großeinheiten steigen die Vermarktungsmöglichkeiten und man kann in der Regel auch höhere Holzpreise erzielen. Die Organisation der Holzernte steigert die Effizienz und erleichtert die Arbeit.

  • Das Bundesforschungszentrum für Wald

Berät Sie in der Herkunftsberatung bei der richtigen Baumartenwahl und bietet diverse Fortbildungskurse an.

  • Viele größere Forstbetriebe und private forstliche Dienstleister Ihrer Umgebung stehen Ihnen ebenfalls gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Ziehen Sie eine Mitgliedschaft in einer Waldwirtschaftsgemeinschaft oder einem Waldverband in Betracht: Gemeinsam geht vieles leichter!

Wald nützen - Klima schützen

Wie soll ich meinen Wald eigentlich bewirtschaften? Welche Verantwortungen habe ich? Brauche ich Rat? Dieses Video liefert Antworten!