Plötzlich Waldbesitzer

Tipps von Ing. Michael Eiper, Förster und Trainer an der Forstlichen Ausbildungsstätte Ossiach des BFW

Was tun, wenn man plötzlich einen Wald geerbt hat und diesen nun vor lauter Bäumen nicht mehr sieht? Liegen lassen? Verkaufen? Selber bewirtschaften? Die Nutzung an einen forstlichen Dienstleister vergeben? Holen Sie sich Rat und entscheiden Sie selbst!

Schritt 1: Wo befindet sich mein Wald?

Finden Sie die Grenzen Ihres Waldes heraus. Auf dem der Gemeindeamt des Ortes in dem der Wald liegt, beim Bezirksgericht oder beim Notar finden Sie die Einlagezahl und die Grundbuchsnummer für Ihr Grundstück. Besorgen Sie sich einen Grundbuchsauszug (mit allen Grundstücken und deren Belastungen bzw. Rechte die bezüglicher der Liegenschaft bestehen).

Schritt 2: Besuchen Sie Ihren Wald

Sehen sie sich um, nehmen Sie ersten Kontakt auf. Eventuell können Sie die Grenzen schon abschreiten oder einfach nur mal schauen, was in dem Wald wächst und in welchem Zustand er sich befindet.

Schritt 3: Forstliche Beratung

Machen Sie sich einen Termin mit dem Bezirksforstinspektor bzw. Bezirksförster oder der Landwirtschaftskammer bezüglich einer forstlichen Beratung aus. Ihre zuständige Bezirksforstinspektion finden Sie hier.

Gemeinsam mit dem Berater werden Sie dem Wald wieder einen Besuch abstatten. Er kann Ihnen genaue Auskünfte geben, welche Möglichkeiten Ihnen nun offen stehen, welche Förderungen Sie in Anspruch nehmen können, welche Rechte sie haben und welche Pflichten auf Sie zukommen. Er kann Ihnen auch dabei helfen, die Grenzen Ihres Waldes herauszufinden.

Schritt 4: Grenzsicherung

Wenn die Grenzen Ihres Waldes klar sind, können diese gesichert werden. Dazu werden vorhandene Grenzsteine freigeschnitten und markiert und fehlende nachgesetzt. Dabei sollten auch immer die Grundstücksnachbarn mit einbezogen werden.

Schritt 5: Entscheidung

Bewahren Sie alle Unterlagen, die mit Ihrem Wald zu tun haben, möglichst in einem eigenen Ordner auf. Versicherungspolizzen, Grundbuchauszüge, Förderbescheide, Waldwirtschaftspläne, Anschriften von Nachbarn und Partnern und weitere wichtige Dokumente haben Sie so immer gleich zur Hand.