BFW-Podcast: Borkenkäfer

Im BFW-Podcast schildert Gernot Hoch vom Institut für Waldschutz des BFW die dramatische Borkenkäfer-Situation.

Was Waldbesitzer gegen Borkenkäfer tun können

09.04.2018

Es war ein beunruhigendes Bild, das der Wald in Österreich im Jahr 2017 geboten hat. Vor allem in Nieder- und Oberösterreich stieß man auf dürre Fichten, teils in großen Gruppen. Begünstigt durch eine lange Trockenperiode konnte sich der Borkenkäfer, vor allem der Buchdrucker, rasch vermehren und kalamitätsartig ausbreiten. Zahlreiche Bäume starben ab, insgesamt fielen in Österreich 3,5 Millionen Kubikmeter Schadholz an. Das entspricht der Menge an Holz, die in 87.000 Einfamilienhäusern verbaut werden könnte.
 
In einem Podcast schildert Gernot Hoch vom Institut für Waldschutz des Bundesforschungszentrums für Wald die dramatische Situation und zeigt auf, was die Waldbesitzerin und der Waldbesitzer vorausschauend gegen den Borkenkäfer machen können.